Endlich komme ich dazu diesen Beitrag über meinen kurzen Abstecher nach Dublin zu schreiben. Die letzten Wochen waren ganz schön stressig mit einem Haufen Arbeit und Vorbereitungen für Weihnachten, so das der Blog etwas zu kurz kam. Das wird sich nun aber hoffentlich wieder ändern.

Ende Oktober war ich ja für 3 Tage in Dublin – als Geburtstagsüberraschungsreise für meinen Freund 🙂

Wir waren bereits vor zwei Jahren für 10 Tage in Irland und haben dort das Land erkundet und für uns stand fest, dass wir definitv wieder zurück in diese tolle Stadt müssen. Neben der unglaublich tollen Landschaft haben uns auch die Leute und deren Freundlichkeit absolut begeistert.

Wenn man an Dublin denkt, kommt einem wahrscheinlich neben Guiness, Whiskey und Irish Breakfast erst einmal nicht viel in den Sinn – aber ich sage es lohnt sich. Diese Stadt hat ein ganz eigenes Flair mit den verwinkelten Gassen in Temple Bar, dem tollen Guiness Store House, den alten Kirchen und Museen und nicht zuletzt dem Trinity College.

Wir haben den Großteil der Zeit zwar in diversen Irish Pubs verbracht und uns durch die Karten probiert, nichts desto trotz haben wir es auch in die berühmte Old Library des Trinity College geschafft um das berühmte Book of Kells zu sehen. Ich muss zugeben, etwas enttäuscht war ich schon. Ich hatte mir das ganze etwas spektakulärer vorgestellt, vor allem für den Preis… Aber was macht man nicht alles für ein bisschen Kultur 😉

Natürlich waren wir auch wieder im Guiness Store House – ein rießen Gebäude über mind. 8 Etage in dem die Geschichte von Guiness erzählt wird. Zum Abschluss gabs dann ein leckeres Guiness in der Gravity Bar mit Blick über die ganze Stadt.

Falls euch also mal wieder nach einem Städte-Trip ist und es nicht das typische Barcelona, Rom oder Paris werden soll, dann kann ich euch Dublin nur empfehlen.

Kategorien: Reisen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.