Auf der Suche nach dem nächsten Ziel für einen kurzen Städtetrip?

Wie wäre es denn mit Edinburgh, der schottischen Hauptstadt?
Hattest du bist jetzt nicht auf dem Zettel? 
Dann sage ich dir hier, warum du das dringend ändern solltest:

Klein & übersichtlich

Mit gerade einmal einer halbe Million Einwohner ist Edinburgh wirklich überschaubar. Und genau das ist ja das tolle. Hier kannst du alles bequem innerhalb einer Stunde zu Fuß erlaufen, kommst von einer Sehenswürdigkeit in nur wenigen Minuten zu nächsten und schaffst es so in wenigen Tagen alles Wichtige zu sehen. Weiterer Vorteil? Du sparst dir kostbare Zeit, die du in anderen Städten mit der Planung der besten Route oder aber gar mit endlosen Fahrten in der U-Bahn verbringst – von den Kosten mal ganz abgesehen.

Alt & neu

Edinburgh vereint wie kaum eine andere Stadt Tradition & Moderne. Die Trennung in Old  und New Town ist wirklich eindrucksvoll und verleiht der Stadt einen besonderen Charakter. Neben jahrhundertalten Sehenswürdigkeiten wie das Castle oder Holyroodhouse finden sich auch neuere architektonische Bauwerke wie das schottische Parlamentsgebäude oder das Museum of Scotland.
Fühlst du dich in der Royal Mile noch wie im Mittelalter, stehst du nur 5 Minuten später auf der Princess Street im Hier und Jetzt – etwas, dass Edinburgh so gut wie kaum eine andere Stadt bieten kann.

Jung & lebendig

Das was mir mit als erstes in dieser Stadt aufgefallen ist, ist die vibrierende, pulsierende Stimmung. Hier trifft du zu jeder Tages- und Nachtzeit eine Menge Menschen auf der Straße. Viele der Pubs haben bis Nachts um 3 geöffnet. Hier gehört es einfach dazu auch unter der Woche abends etwas trinken zu gehen. Live-Musik unter der Woche? Kein Problem, irgendein Pub oder eine Bar findet sich hier immer die man ansteuern kann. Egal ob du feiern willst oder einfach nur den ein oder anderen tollen geselligen Abend erleben willst. Hier wirst du auf jeden Fall fündig.

Multikulturell

Eine weitere Facette, warum die Stadt mein Herz erobert hat, ist die dortige Vielfalt der Nationalitäten. Angefangen bei tollen authentischen Restaurants, sei es mexikanisch, italienisch, thailändisch oder auch japanisch – in Edinburgh treffen viele Nationalitäten aufeinander. Auch auf den Straßen oder den Pubs merkt man einfach die Internationalität der Stadt, zum Teil sicherlich auch bedingt durch die große Universität, die viele ausländische Studierende einlädt.

Das ist natürlich nur ein kurzer Auszug der Vorteile dieser tollen Stadt, aber ich hoffe, ich konnte dich doch für einen Trip nach Edinburgh begeistern. 

Glaub mir, du wirst es nicht bereuen!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.